Erkrankungen und Chronische Erkrankungen  

   

Suchterkrankungen, Suchtprobleme  

   

Beratungsstellen, Verbände, Initiativen  

   

Tag der Selbsthilfe

... immer am letzten Samstag im August
10.00–14.00 Uhr
Spittaplatz · Burgdorf

   

Aktuelles aus der Region

Informationen, Veranstaltungen, Aktionen


Anonyme Alkoholiker Lehrte – Ab sofort wieder Meetings!

Am Donnerstag, 9. Juli 2020 gehts wieder los! Die AA Lehrte kommen nach der Corona-Pandemie wieder zu ihren Meetings zusammen. Selbstverständlich werden die Hygienevorschriften für Selbsthilfegruppen eingehalten.

Achtung! Beginn des Meetings ist ab sofort um 19.00 Uhr!
Wo? Evangelisches Gemeindezentrum, Goethestraße 20, 31275 Lehrte

↑↑↑

Datenschutz in Selbsthilfegruppen

Inzwischen hat die neue Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO, überall Einzug gehalten. Auch Non-Profit-Initiativen, wie Selbsthilfegruppen, gemeinnützige Vereine etc. müssen sich an die neuen Bestimmungen halten. Bei den zahlreichen neuen Bestimmungen die Übersicht zu behalten, ist nicht ganz einfach.

Eine kleine Schulung zu diesem brisanten Thema haben die Mitglieder des Vorbereitungskreises der Gemeinschaft der Selbsthilfegruppen Anfang April 2019 erhalten. Einen Bericht über die Inhalte dieser Belehrung mit einigen wissenswerten Informationen ist hier abrufbar:

DSGVO-Belehrung
(Download PDF ca. 860 KB)

Hilfreiches in Sachen DSGV – kostenlose Broschüre

Informationsmaterial bietet der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Infobroschüre der Bundesrepublik zum Bestellen und Downloaden

↑↑↑

Schlaganfallgruppe Burgdorf-Lehrte-Peine hat neuen Sprecher

SchlaganfallgruppeWie schön ist es, zu erleben und zu wissen, dass die Gruppenarbeit von tollen motivierten Menschen ehrenamtlich fortgeführt wird, aber, wie findet man überhaupt eine neue Gruppenleitung? Ganz einfach, man wendet das Selbsthilfeprinzip an, indem man ein gemeinsames Ziel vor Augen. Nun lädt man noch zu einem abwechselungsreichen Seminar ins Kneipp-Bund-Hotel nach Bad Lauterberg ein. Das vielfältige Programm wartete mit vielen Worshops zu wichtigen Selbsthilfethemen auf und wurde als Klammer vom Thema PSD (post stroke depression) überspannt. Und fast nebenbei wurde die zukünftige Gruppenleitung gefunden: Carmen Heppner, Birgit Perlich, Stephan Frieß und Klaus-Peter Zeyßig bilden die gleichberechtigte Gruppenleitung, wobei Stefan Frieß als »Primus inter Pares« als Sprecher der Gruppe genannt wird.

Das Geschehnis Schlaganfall, was uns alle überhaupt erst zusammengeführt hat, löst bei den allermeisten Betroffenen Persönichkeitsveränderungen aus. Den TeilnehmerInnen wurde durch eine kompetente Teamerin eindrücklich klar gemacht, dass ein achtsamerer Umgang mit sich selbst positive Auswirkungen auf das Selbstwertgefühl hat und dieses somit stärkt. Eine gute Mischung aus Theorie und viele praktische Übungen hat die Teilnehmer in diesen drei Tagen gefordert. Mit gestärktem Selbstbewusstsein und einem Mehr an Wissen traten 25 Personen bei strahlendem Sonnenschein die individuelle Heimreise an. In unserer Gruppe freuen sich alle auf die nächsten 15 Jahre gemeinsamer Arbeit.

Ullrich Weber

↑↑↑

Glückspiel, Computer, Medien ein Problem?

Die neuen Medien haben uns zwar viele neue Möglichkeiten beschert, aber sie haben auch ihre Schattenseiten. Am PC spielen oder zocken macht Spaß – ein Zuviel kann in die Sucht führen. Wenn das Spiel dem realen Leben vorgezogen wird, bleibt alles auf der Strecke.

Dieses Problem ist in unserer Gesellschaft so präsent, dass die Diakonie Hannover-Land speziell für dieses Thema eine Beraterin engagiert hat.
Das spezielle Beratungangebot wird jeden 1. Donnerstag im Monat von 16.00 bis 18.00 Uhr zusätzlich zur allgemeinen offenen Suchtberatungssprechstunde bereitgehalten.
Ausführliche Informationen gibt es hier: www.suchtberatung-diakonie.de

↑↑↑